PSQI Schlafqualitätsindex Test

Der PSQI ist ein international bekannter Fragebogen zur Erfassung der Schlafqualität. Er erfragt retrospektiv für einen Zeitraum von vier Wochen die Häufigkeit schlafstörender Ereignisse, die Einschätzung der Schlafqualität, die gewöhnlichen Schlafzeiten, Einschlaflatenz und Schlafdauer, die Einnahme von Schlafmedikationen, sowie die Tagesmüdigkeit. Insgesamt 18 Items werden zur quantitativen Auswertung herangezogen und 7 Komponenten zugeordnet, die jeweils eine Wertebereich von 0 bis 3 annehmen können. Der Gesamtscore ergibt sich aus der Summation der Komponentenscores und kann von 0 bis 21 variieren, wobei eine höhere Ausprägung einer verringerten Schlafqualität entspricht (Anleitung zur Auswertung: siehe unten). Es besteht ein empirisch bestimmter Cut-off-Wert (von 5), der eine Einteilung in “gute” und “schlechte” Schläfer erlaubt. Eine differentialdiagnostische Einteilung in verschiedene Schlafstörungsarten leistet der PSQI nicht, jedoch erlaubt er (z.B. wenn er im “Wartezimmer” vom Patienten ausgefüllt wird) dem Kliniker anhand der einzelnen Fragen eine schnelle Übersicht über Art und Ausmaß der Störungsproblematik im Vorfeld der Anamnese.

Darüber hinaus ist der PSQI gut zur Veränderungsmessung bei Insomnien geeignet.